Suche

Menu

Close

AnmeldenAbmelden ProdukteTherapiegebieteService & RessourcenService & RessourcenFortbildungen & CMEServicematerialNewsKontakt zu uns

Menü

schließen

ÜberÜber HämophilieHämophilie erkennen: Krankheitsbild & DiagnostikImpfen von Hämophilie-Patient:innen problemlos möglichTherapieTherapieTherapie heuteTherapie in der Zukunft360°  PatientenbetreuungHaemoassist® 2 Therapie-AppInformationen für Apotheker:innen
Haemoassist® 2 Therapietagebuch

Haemoassist® 2 ist ein CE-konformes, smartphone-basiertes elektronisches Tagebuch, das Arzt und Patient bei der Therapiedokumentation und dem verbundenem Datenmanagement unterstützen soll. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die Funktionen und die Vorteile der Dokumentation über diese App.

Darum wurde Haemoassist® 2 entwickelt

Gemäß Transfusionsgesetz müssen Patienten jede Faktorgabe sowie auftretende Nebenwirkungen und Blutungsereignisse sorgfältig dokumentieren. Bisher geschah dies mit Papier und Stift in einem Substitutionstagebuch. Genau an dieser Stelle setzt Haemoassist® 2 an und soll Patienten motivieren, Blutungen aktiv zu managen und die Wirksamkeit ihrer verordneten Behandlung zu optimieren.

Neu: Verbessertes Risikomanagement durch individuelle pharmakokinetische (PK) Daten.Mit einem Update der App ist die Anbindung an den WAPPS-Hemo („Web-Accessible Population Pharmacokinetic Service-Hemophilia“) jetzt möglich.

Dadurch können, mithilfe von individuellen PK-Daten, Zeitpunkte und Dosierungen bei prophylaktischen Gaben von Faktorpräparaten optimal auf die individuellen Bedürfnisse und die individuelle Pharmakokinetik von Patient:innen abgestimmt werden. So lassen sich Faktor-Aktivitätslevel im Vorfeld geplanter körperlicher Aktivität prognostizieren. Dadurch kann eine Dosierung gewählt werden, die die Risiken für die Gelenkgesundheit – adaptiert an die geplante Aktivität – gezielt minimiert1,2 Auch die Anzeige in der Patienten-App ist vorgesehen und wird derzeit implementiert.

WAPPS ist eine zentralisierte, online zugängliche Datenbank, die es teilnehmenden Hämophiliezentren erlaubt, einige wenige Faktor-VIII- bzw. Faktor-IX-Plasmaspiegel einzugeben, die im Rahmen der regelmäßigen Prophylaxen erhoben werden. Aus diesen Werten werden mithilfe einer automatischen, populationsbasierten Software individuelle pharmakokinetische (PK) Daten errechnet und manuell validiert.

Die Anbindung erfolgt über eine gesicherte Schnittstelle, die in mehreren Zentren in Deutschland und Spanien eingeführt wurde.

Wie funktioniert Haemoassist® 2?

Dank des sofortigen Zugriffs auf ihr elektronisches Patiententagebuch über eine Smartphone-App (IOS oder Android) oder über einen Webzugang, können Patienten Blutungen und Faktorgabe in Echtzeit dokumentieren. Hierdurch werden Patienten motiviert Blutungen aktiv zu managen und die Wirksamkeit ihrer verordneten Behandlung zu optimieren.

Die von Haemoassist® 2 erfassten Daten werden auf einer sicheren Datenbank gespeichert. Über einen Webzugang hat der Arzt so Zugriff auf die Daten seiner Patienten. Dies ermöglicht eine engmaschige Dokumentation und Analyse der Behandlung ebenso wie eine individualisierte Patientenversorgung.

Was haben Patient und Arzt für einen Nutzen von Haemoassist® 2?

FÜR DEN PATIENTEN


  • Benutzerfreundlich / einfache Menünavigation
     
  • Offen für alle Produkte
     
  • Strichcode-Scanner zur Erfassung der Chargennummer
     
  • Minutenaktuelle Erfassung des Vorrats an Faktorprodukten*
     
  • Aufnahme von Fotografien der Blutungen
     
  • Dokumentation des Blutungsortes auf einer Körperkarte
     
  • Warnmeldung, wenn der Vorrat sich dem Ende zuneigt oder das Verfalldatum erreicht wird
     
  • Erfassung von Fehltagen in Schule/Arbeit
     
  • Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit dem Arzt über Telefon, E-Mail oder Textnachricht*

FÜR DEN ARZT


  • Behandlungsdokumentation und – analyse anhand von Grafiken, Statistiken und Tools
     
  • Für die Verwendung mit allen Faktorprodukten geeignet
     
  • Umfassender Überblick über Einträge
     
  • Erfassung rezidiver Blutungen in Zielgelenken und entsprechende Behandlungsanpassung
     
  • Benachrichtigungsfunktion bei therapiemodifizierenden Ereignissen
     
  • Kalenderdarstellung mit Farbkennzeichnung je nachdem wie der Patient das Therapieregime einhält
     
  • Möglichkeit der Anbindung / direkten Datenübertragung an  das Deutsche Hämophilieregister
Wie sicher ist Haemoassist® 2?

Haemoassist® 2 wurde ganz im Hinblick auf strengste Anforderungen an den Datenschutz entwickelt. Vor Verwendung der App ist von allen Patienten eine Einverständniserklärung zu unterzeichnen. Der Zugriff auf das Haemoassist® 2 System erfolgt über einen innovativen Prozess, der die Zuweisung von Patienten zu ihren Ärzten ohne die Speicherung personenbezogener Daten erlaubt. Im gesamten Haemoassist® 2 System werden keine unmittelbar personenidentifizierenden Daten erfasst oder gespeichert.

Alle Patientendaten werden nur in pseudonymisierter Form von StatConsult, dem verantwortlichen Hersteller, gespeichert und der Zugriff ist ausschließlich auf den befugten behandelnden Arzt begrenzt. Bereits ab Oktober 2014 wurde Haemoassist mit dem europäischen Datenschutzgütesiegel EuroPriSe ausgezeichnet. Diese Zertifizierung wird regelmäßig erneuert, zuletzt im Jahr 2022. Pfizer und andere Drittparteien haben keinen Zugriff auf personenbezogene Daten aus Haemoassist® 2.

Wie funktioniert die Implementierung von Haemoassist® 2?

StatConsult ist der verantwortliche Hersteller von Haemoassist® 2. Verträge werden zwischen den einzelnen Hämophilie-Zentren und dem verantwortlichen Hersteller geschlossen.

Um Haemoassist® 2 verwenden zu können, erhält der Arzt von StatConsult Freischaltcodes. Wenn Arzt und Patient sich für die Verwendung von Haemoassist® 2 entscheiden, kann der Arzt dem Patienten die Freischaltcodes und ein Starterkit mit Anweisungen zum Download zur Verfügung stellen.

Sobald der Patient Haemoassist® 2 heruntergeladen und den Freischaltcode eingegeben hat, startet das Freigabeverfahren durch StatConsult. Dann wird der Arzt informiert, dass ein neuer Patient Haemoassist® 2 verwendet. Über die Arztwebsite kann der Arzt dann einen neuen Patienten anlegen und eine Verbindung zum Gerät des Patienten herstellen und schon kann es losgehen.

Der verantwortliche Hersteller, StatConsult, stellt Ihnen jeder Zeit seine technische Unterstützung zur Verfügung.

Vertrieb
Pfizer Pharma GmbH
Linkstraße 10
10785 Berlin
Deutschland

Hersteller
StatConsult IT-Service GmbH
Halberstädter Straße 40a
39112 Magdeburg
Deutschland

Für den Erhalt der Starterkits und des Freischaltcodes HaemoAssist® 2 Support:

Telefon: 0391-5497009
Beim Anruf aus dem Festnetz gelten die üblichen Telefongebühren. Beim Anruf von einem Mobiltelefon können zusätzliche Gebühren anfallen.

E-Mail: [email protected]
Von Montag bis Freitag: 08:30-12:30 Uhr und 14:00-18:00 Uhr
 

StatConsult ist der verantwortliche Hersteller von Haemoassist® 2. 
Haemoassist® 2 wird von Pfizer gesponsert und finanziert. Pfizer und andere Drittparteien haben keinen Zugriff auf personenbezogene Daten aus Haemoassist® 2.

Referenzen:

Iorio A et al. Thromb Haemost 2017; 15(12): 2461-5Iorio A et al. J Med Int Res 2016; 5 (4):e239
Fakten kompakt Haemoassist® 2

In der Onlinebroschüre von Thieme erfahren Sie alles Wichtige rund um den Haemoassist® 2.

PDF nach DocCheck-Login herunterladen Loading
Haemoassist® 2 Erfahrungsbericht

Erfahren Sie im YouTube-Video mehr über die Anwendung von Haemoassist® 2 im Praxisalltag am Beispiel des Hämophiliezentrums Bonn – ein Bericht aus Behandler- und Patientensicht.

Zum Video auf YouTube Loading
Haemoassist® 2 Bildschirmansichten

Dieses Material zeigt Ihnen beispielhaft, wie beschriebenen Darstellungen in der App und Webanwendung aussehen.

Bildschirmansichten hier öffnen Loading
Unser Produkt für Hämophilie B Erfahren Sie hier mehr Loading
Unser Produkt für Hämophilie A Erfahren Sie hier mehr Loading
PfizerPro Account

Pfizerpro bietet als Service- und Informationsportal für den medizinischen Fachkreis wissenschaftliche Inhalte, CME zertifizierte Fortbildungen sowie Service für Fachkreise und deren Patient:innen.

 

Copyright © 2022 Pfizer Pharma. Alle Rechte vorbehalten.
Mitglied im Verband der forschenden Pharma-Unternehmen und im Verein Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.

Sie verlassen jetzt PfizerPro.de

Sie verlassen jetzt eine von Pfizer betriebene Webseite. Die Links zu allen externen Webseiten werden als Information für unsere Besucher bereitgestellt. Pfizer übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt von Webseiten, die nicht zu Pfizer gehören und nicht von Pfizer betrieben werden.