Akromegalie

Ursachen:

Akromegalie (von Akren: Körperenden) ist eine seltene Erkrankung, bei der der Körper zu viel Wachstumshormon produziert.
Ursache für diese Erkrankung ist in 95 Prozent der Fälle ein gutartiger Tumor an der Hypophyse.


Symptome:

  • Kopfschmerzen
  • Veränderung der Gesichtszüge
  • Erschöpfung
  • Übermäßiges Schwitzen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Weichteilschwellungen
  • Gelenkschmerzen
  • Vergrößerung von Händen und Füßen  

Begleiterkrankungen:

  • 60-80% sind von Schlafapnoe betroffen
  • Hypertonie kommt in 20-50% aller Fälle vor
  • 16-46% haben Glucoseintoleranz
  • 20-56% haben Diabetes
  • 30-70% leiden an Arthralgie Myalgie

Diagnose und Behandlung:

Schematische Darstellung eines häufigen Verlaufs einer Akromegalie-Erkrankung vom Auftreten erster Symptome bis zur möglichen Therapie.


 
Therapie:

Folgende krankheitsbezogene Aspekte sollten laut Experten während der Therapie eine Rolle spielen:

  1. Kontrolle des IGF-1-Spiegels
  2. Messung der Tumorgröße
  3. Begleiterkrankungen
  4. Symptome
  5. Gesundheitsbezogene Lebensqualität

Schulungsfilm Akromegalie